Bitte Gerät drehen

Rücklaufanhebung

Eine Rücklaufanhebung sorgt dafür, dass Heizkessel immer mit hohen Betriebstemperaturen arbeiten können. Dazu mischen sie bei Bedarf heißes Wasser aus dem Vorlauf direkt in den Rücklauf. Der folgende Beitrag erklärt, warum das nötig ist, wie es funktioniert und wann die Rücklaufanhebung zum Einsatz kommt.

Die Funktion der Rücklaufanhebung bei einer Heizung

Die Rücklaufanhebung (auch Rücklauftemperaturanhebung) beschreibt eine besondere Technik für den Betrieb von Heizungsanlagen. Dabei strömt Heizungswasser mit hoher Vorlauftemperatur direkt nach dem Austritt aus dem Kessel wieder in den kühleren Rücklauf. Dessen Temperatur steigt dabei schnell an und die Anlage kann schon nach kurzer Zeit mit hohen Betriebstemperaturen fahren. Diese können zum Beispiel bei alten Konstanttemperaturkesseln nötig sein, um die Kondensation von Wasser aus dem Abgas zu verhindern. Denn das würde die damals verwendeten Materialien angreifen und zu Korrosionserscheinungen führen. Moderne Heizungsanlagen halten der Kondensation stand. Mit Brennwerttechnik nutzen sie diese sogar, um verborgene Wärme aus dem Abgas zu gewinnen und ihren Wirkungsgrad zu steigern. Eine Rücklaufanhebung ist dabei in der Regel nicht nötig.

Die Funktion der Rücklaufanhebung bei einer Heizung

Die Rücklaufanhebung (auch Rücklauftemperaturanhebung) beschreibt eine besondere Technik für den Betrieb von Heizungsanlagen. Dabei strömt Heizungswasser mit hoher Vorlauftemperatur direkt nach dem Austritt aus dem Kessel wieder in den kühleren Rücklauf. Dessen Temperatur steigt dabei schnell an und die Anlage kann schon nach kurzer Zeit mit hohen Betriebstemperaturen fahren. Diese können zum Beispiel bei alten Konstanttemperaturkesseln nötig sein, um die Kondensation von Wasser aus dem Abgas zu verhindern. Denn das würde die damals verwendeten Materialien angreifen und zu Korrosionserscheinungen führen. Moderne Heizungsanlagen halten der Kondensation stand. Mit Brennwerttechnik nutzen sie diese sogar, um verborgene Wärme aus dem Abgas zu gewinnen und ihren Wirkungsgrad zu steigern. Eine Rücklaufanhebung ist dabei in der Regel nicht nötig.

Rücklaufanhebung mit Mischerschaltung oder Pumpe

Realisieren lässt sich die Rücklauftemperaturanhebung unter anderem mit einer Mischerschaltung oder einer Heizungspumpe. Kommt ein Mischer zum Einsatz, sitzt dieser meist in der Rücklaufleitung. Er ist über einen Bypass mit dem Vorlauf verbunden und arbeitet in Abhängigkeit der Rücklauftemperatur. Ist diese zu gering, öffnet das Heizungsventil den Vorlauf und leitet heißes Wasser ein. Hat der Rücklauf die vorher eingestellte Temperatur erreicht, lässt der Mischer kein Heizungswasser aus dem Vorlauf mehr zurückfließen. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch die Rücklaufanhebung mit einer Pumpe. Diese sitzt dazu in einem Heizungsrohr, das Vor- und Rücklauf direkt miteinander verbindet. Ist die Rücklauftemperatur zu niedrig, schaltet die Regelung die Pumpe ein und leitet Vorlaufwasser zurück zum Kessel. Damit das Wasser nicht in die falsche Richtung durch die Leitung strömt, kommt außerdem auch ein Rückflussverhinderer zum Einsatz.

Rücklaufanhebung mit Mischerschaltung oder Pumpe

Realisieren lässt sich die Rücklauftemperaturanhebung unter anderem mit einer Mischerschaltung oder einer Heizungspumpe. Kommt ein Mischer zum Einsatz, sitzt dieser meist in der Rücklaufleitung. Er ist über einen Bypass mit dem Vorlauf verbunden und arbeitet in Abhängigkeit der Rücklauftemperatur. Ist diese zu gering, öffnet das Heizungsventil den Vorlauf und leitet heißes Wasser ein. Hat der Rücklauf die vorher eingestellte Temperatur erreicht, lässt der Mischer kein Heizungswasser aus dem Vorlauf mehr zurückfließen. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch die Rücklaufanhebung mit einer Pumpe. Diese sitzt dazu in einem Heizungsrohr, das Vor- und Rücklauf direkt miteinander verbindet. Ist die Rücklauftemperatur zu niedrig, schaltet die Regelung die Pumpe ein und leitet Vorlaufwasser zurück zum Kessel. Damit das Wasser nicht in die falsche Richtung durch die Leitung strömt, kommt außerdem auch ein Rückflussverhinderer zum Einsatz.

Praktische Einsatzgebiete der besonderen Regeltechnik

Nötig ist die Rücklaufanhebung in der Praxis immer dann, wenn Wärmeerzeuger auf hohe Betriebstemperaturen angewiesen sind. Ein Beispiel dafür sind alte Stahlheizkessel, die bei zu geringen Heizwassertemperaturen korrodieren könnten. Typisch ist der Einsatz aber auch bei Holzheizungen wie wasserführenden Kaminen, Holzvergaser-, Pellet- oder Hackschnitzelheizungen. Denn diese verbrennen Holz nur bei hohen Temperaturen effizient und sauber. Kühlt der Rücklauf die Verbrennung vor allem nach dem Start der Anlage ab, läuft diese unvollständig und die Emissionen nehmen zu. Ein weiteres Beispiel ist die Rücklauftemperaturanhebung bei Solaranlagen. Hier kann die Technik kühles Heizungswasser aus dem Rücklauf durch den Speicher leiten, wenn dessen Temperatur eigentlich schon zu niedrig ist. Die Rücklauftemperatur steigt und der nachfolgende Wärmeerzeuger muss weniger leisten. Die Rücklaufanhebung sorgt hier also dafür, dass sich die kostenfreie Energie der Sonne auch an Tagen mit schwachen Einstrahlungswerten nutzen lässt.

Praktische Einsatzgebiete der besonderen Regeltechnik

Nötig ist die Rücklaufanhebung in der Praxis immer dann, wenn Wärmeerzeuger auf hohe Betriebstemperaturen angewiesen sind. Ein Beispiel dafür sind alte Stahlheizkessel, die bei zu geringen Heizwassertemperaturen korrodieren könnten. Typisch ist der Einsatz aber auch bei Holzheizungen wie wasserführenden Kaminen, Holzvergaser-, Pellet- oder Hackschnitzelheizungen. Denn diese verbrennen Holz nur bei hohen Temperaturen effizient und sauber. Kühlt der Rücklauf die Verbrennung vor allem nach dem Start der Anlage ab, läuft diese unvollständig und die Emissionen nehmen zu. Ein weiteres Beispiel ist die Rücklauftemperaturanhebung bei Solaranlagen. Hier kann die Technik kühles Heizungswasser aus dem Rücklauf durch den Speicher leiten, wenn dessen Temperatur eigentlich schon zu niedrig ist. Die Rücklauftemperatur steigt und der nachfolgende Wärmeerzeuger muss weniger leisten. Die Rücklaufanhebung sorgt hier also dafür, dass sich die kostenfreie Energie der Sonne auch an Tagen mit schwachen Einstrahlungswerten nutzen lässt.

Bei Brennwertgeräten ist die Rücklaufanhebung ungeeignet

Nicht geeignet ist die Rücklauftemperaturanhebung hingegen bei Brennwertheizungen, etwa für Heizöl oder Erdgas. Denn diese nutzen die kühleren Temperaturen, um das enthaltene Wasser im Abgas kondensieren zu lassen. Das setzt verborgene Energie frei und lässt die Heizkosten fallen. Das Anheben der Rücklauftemperatur würde diesen Effekt stören und könnte unter Umständen sogar zu höheren Verbrauchskosten führen.

Profitabler Servicegeschäft
Profitabler Servicegeschäft

Bei Brennwertgeräten ist die Rücklaufanhebung ungeeignet

Nicht geeignet ist die Rücklauftemperaturanhebung hingegen bei Brennwertheizungen, etwa für Heizöl oder Erdgas. Denn diese nutzen die kühleren Temperaturen, um das enthaltene Wasser im Abgas kondensieren zu lassen. Das setzt verborgene Energie frei und lässt die Heizkosten fallen. Das Anheben der Rücklauftemperatur würde diesen Effekt stören und könnte unter Umständen sogar zu höheren Verbrauchskosten führen.

X
X

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über über die neuesten HomeCom Entwicklungen. Regelmäßige Infos zu neuen Funktionen und Tipps zu Energiesparen und kosteneffizienten Heizen mit Bosch HomeCom. Mit diesem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden!

Kontaktieren Sie uns per Mail.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Unsere Mitarbeiter werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten und sich bei Ihnen melden.

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns ganz einfach per E-Mail und teilen uns Ihr Anliegen mit. Dazu füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.

* Pflichtfeld
    Privatsphäre-Einstellungen

    Bestimmen Sie selbst, mit welchen Cookie-Einstellungen Sie einverstanden sind.
    Sie können diese Einstellung jederzeit wieder ändern. Dies kann allerdings dazu führen, dass einzelne Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers.

    Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

    Ändern Sie Ihre Cookie Einstellungen durch Bewegen des Schiebereglers
    • Notwendig
    • Komfort
    • Statistik
    • Targeting
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet)
    Nicht erlaubte Aktionen
    Schließen und Speichern