Bitte Gerät drehen

Heizkörperthermostat

Ein Heizkörperthermostat beeinflusst den Durchfluss des Heizungswassers und somit die Wärmeabgabe der Heizkörper. Es ist direkt mit diesen Verbunden und lässt sich manuell oder elektronisch einstellen. Richtig verwendet kann es die Heizkosten senken und den Wohnkomfort steigern.

Aufbau und Funktion vom Heizkörperthermostat

Das Heizkörperthermostat ist ein Regelorgan, das Räume auf eine voreingestellte Temperatur bringen soll. Es besteht aus einem sichtbaren Thermostatkopf und einem darunter befindlichen Ventil. Der Kopf ist in der Regel ein drehbarer Knauf, über den Sie die gewünschte Raumtemperatur einstellen können. Er beinhaltet ein spezielles Medium, dessen Volumen sich ständig verändert. So dehnt es sich aus, wenn die Temperaturen im Raum steigen. Während das passiert, schließt sich das Ventil und weniger Heizwasser strömt durch den Heizkörper. Dieser gibt daraufhin weniger Wärme ab und die Temperatur im Raum steigt nicht weiter an. Ist der Raum hingegen kälter als gewünscht, öffnet der Fühlerkopf das Ventil und mehr Heizungswasser strömt durch den Heizkörper. Dieser gibt nun mehr Wärme ab und der Raum erwärmt sich.

Neben den bekannten drehbaren Heizkörperthermostaten gibt es auch elektronische. Diese arbeiten nach einem voreingestellten Zeitprogramm oder durch intelligente Algorithmen mit Anwesenheitserkennung automatisch, sparsam und komfortabel.

Aufbau und Funktion vom Heizkörperthermostat

Das Heizkörperthermostat ist ein Regelorgan, das Räume auf eine voreingestellte Temperatur bringen soll. Es besteht aus einem sichtbaren Thermostatkopf und einem darunter befindlichen Ventil. Der Kopf ist in der Regel ein drehbarer Knauf, über den Sie die gewünschte Raumtemperatur einstellen können. Er beinhaltet ein spezielles Medium, dessen Volumen sich ständig verändert. So dehnt es sich aus, wenn die Temperaturen im Raum steigen. Während das passiert, schließt sich das Ventil und weniger Heizwasser strömt durch den Heizkörper. Dieser gibt daraufhin weniger Wärme ab und die Temperatur im Raum steigt nicht weiter an. Ist der Raum hingegen kälter als gewünscht, öffnet der Fühlerkopf das Ventil und mehr Heizungswasser strömt durch den Heizkörper. Dieser gibt nun mehr Wärme ab und der Raum erwärmt sich.

Neben den bekannten drehbaren Heizkörperthermostaten gibt es auch elektronische. Diese arbeiten nach einem voreingestellten Zeitprogramm oder durch intelligente Algorithmen mit Anwesenheitserkennung automatisch, sparsam und komfortabel.

Den Thermostatkopf installieren und bedienen

Damit ein Heizkörperthermostat richtig funktioniert, sollten Sie es gut positionieren. Andernfalls könnte das Bauteil falsche Temperaturen feststellen und den Heizkörper absperren, obwohl der Raum noch kalt ist. Möglich ist das häufig dann, wenn sich das Thermostat in Nischen, hinter Verkleidungen oder hinter einem Vorhang befindet. Denn hier staut sich die Wärme und die Temperatur steigt schneller als in anderen Bereichen des Zimmers. Für Abhilfe sorgen dabei Heizkörperthermostate mit Fernfühler. Bei diesen sind Kopf und Ventil durch eine dünne Leitung miteinander verbunden, wodurch Sie das Fühlerelement auch entfernt vom Heizkörper installieren können.

Die Bedienung funktioniert durch aufgedruckte Zahlen ganz einfach. Stellen Sie das Thermostat dazu einfach auf die Stufe „Drei“, um einen Raum auf etwa 20 Grad Celsius zu beheizen. Durch Ab- oder Aufdrehen verändern Sie die Temperatur nach unten oder oben. Übrigens: Stellen Sie einen bestimmten Temperaturbereich ein, öffnet das Ventil zunächst vollständig und schließt, je näher sich der Ist- dem Sollwert nähert. Auch wenn Sie die höchste Stufe wählen, steigt die Temperatur im Raum dabei nicht schneller.

Den Thermostatkopf installieren und bedienen

Damit ein Heizkörperthermostat richtig funktioniert, sollten Sie es gut positionieren. Andernfalls könnte das Bauteil falsche Temperaturen feststellen und den Heizkörper absperren, obwohl der Raum noch kalt ist. Möglich ist das häufig dann, wenn sich das Thermostat in Nischen, hinter Verkleidungen oder hinter einem Vorhang befindet. Denn hier staut sich die Wärme und die Temperatur steigt schneller als in anderen Bereichen des Zimmers. Für Abhilfe sorgen dabei Heizkörperthermostate mit Fernfühler. Bei diesen sind Kopf und Ventil durch eine dünne Leitung miteinander verbunden, wodurch Sie das Fühlerelement auch entfernt vom Heizkörper installieren können.

Die Bedienung funktioniert durch aufgedruckte Zahlen ganz einfach. Stellen Sie das Thermostat dazu einfach auf die Stufe „Drei“, um einen Raum auf etwa 20 Grad Celsius zu beheizen. Durch Ab- oder Aufdrehen verändern Sie die Temperatur nach unten oder oben. Übrigens: Stellen Sie einen bestimmten Temperaturbereich ein, öffnet das Ventil zunächst vollständig und schließt, je näher sich der Ist- dem Sollwert nähert. Auch wenn Sie die höchste Stufe wählen, steigt die Temperatur im Raum dabei nicht schneller.

Passende Ventile für den hydraulischen Abgleich

Werden einige Heizkörper in Ihrem Haushalt nicht richtig warm, kann das ein Zeichen für ein nicht abgeglichenes System sein. Lösen lässt sich das Problem durch einen hydraulischen Abgleich, bei dem ein Fachmann alle Heizkörper im Haus auf den nötigen Heizwasserdurchsatz einstellt. Auf diese Weise kommt die Wärme des Kessels allen Räumen gleichermaßen zugute und die Anlage arbeitet sparsamer. Voraussetzung dafür sind jedoch voreinstellbare Heizkörperthermostate, bei denen sich das Ventil von vornherein öffnen oder schließen lässt. In vielen Altbauten sind diese jedoch nicht vorhanden und ein Austausch ist nötig.  

Passende Ventile für den hydraulischen Abgleich

Werden einige Heizkörper in Ihrem Haushalt nicht richtig warm, kann das ein Zeichen für ein nicht abgeglichenes System sein. Lösen lässt sich das Problem durch einen hydraulischen Abgleich, bei dem ein Fachmann alle Heizkörper im Haus auf den nötigen Heizwasserdurchsatz einstellt. Auf diese Weise kommt die Wärme des Kessels allen Räumen gleichermaßen zugute und die Anlage arbeitet sparsamer. Voraussetzung dafür sind jedoch voreinstellbare Heizkörperthermostate, bei denen sich das Ventil von vornherein öffnen oder schließen lässt. In vielen Altbauten sind diese jedoch nicht vorhanden und ein Austausch ist nötig.  

Das Heizkörperthermostat im Smart Home

Während herkömmliche Thermostate von Hand zu bedienen sind, lassen sich moderne Elemente auch aus der Ferne steuern. So reagieren digitale Thermostate zum Beispiel auf intelligente Programme, die Sie über Smartphone, Tablet oder PC sogar aus der Ferne bedienen können. Die Elemente schalten dabei automatisch auf Sparbetrieb, wenn alle schlafen, keiner zu Hause ist oder schon die Sonneneinstrahlung ausreicht, um den Raum zu erwärmen. Auf diese Weise können Sie Ihre Heizkosten senken, ohne selbst etwas tun zu müssen.

Das Heizkörperthermostat im Smart Home

Während herkömmliche Thermostate von Hand zu bedienen sind, lassen sich moderne Elemente auch aus der Ferne steuern. So reagieren digitale Thermostate zum Beispiel auf intelligente Programme, die Sie über Smartphone, Tablet oder PC sogar aus der Ferne bedienen können. Die Elemente schalten dabei automatisch auf Sparbetrieb, wenn alle schlafen, keiner zu Hause ist oder schon die Sonneneinstrahlung ausreicht, um den Raum zu erwärmen. Auf diese Weise können Sie Ihre Heizkosten senken, ohne selbst etwas tun zu müssen.

X
X

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über über die neuesten HomeCom Entwicklungen. Regelmäßige Infos zu neuen Funktionen und Tipps zu Energiesparen und kosteneffizienten Heizen mit Bosch HomeCom. Mit diesem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden!

Kontaktieren Sie uns per Mail.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Unsere Mitarbeiter werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten und sich bei Ihnen melden.

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns ganz einfach per E-Mail und teilen uns Ihr Anliegen mit. Dazu füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.

* Pflichtfeld
    Privatsphäre-Einstellungen

    Bestimmen Sie selbst, mit welchen Cookie-Einstellungen Sie einverstanden sind.
    Sie können diese Einstellung jederzeit wieder ändern. Dies kann allerdings dazu führen, dass einzelne Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers.

    Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

    Ändern Sie Ihre Cookie Einstellungen durch Bewegen des Schiebereglers
    • Notwendig
    • Komfort
    • Statistik
    • Targeting
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    Nicht erlaubte Aktionen
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet).
    Erlaubte Aktionen
    • Notwendig: Speichern Ihrer Cookie-Einstellungen
    • Notwendig: Session Cookies
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für die Webseiten Suche
    • Notwendig: Speichern der Filter-Einstellungen für den Filter für News / Pressebeiträge
    • Komfort: Speichern der Schriftgröße für den Text der Webseite
    • Komfort: Speichern der Einstellungen für die Social-Media-Plugins
    • Statistik: Verbessern der Datenqualität für unsere Statistikauswertung
    • Statistik: Anonymisierung der Statistikdaten
    • Targeting: Bereitstellen von Information und Werbung abhängig von Ihren Interessen bzw. von bisher besuchten Inhalten unserer Webseite. (Derzeit wird kein Targeting eingesetzt bzw. es werden keine entsprechenden Cookies verwendet)
    Nicht erlaubte Aktionen
    Schließen und Speichern