FAQ

Antworten auf die häufigsten Fragen

Finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um HomeCom, Smart Home und Heizen.

Grundvoraussetzungen

  • Schnelle Fehlermeldungen an Installateur / Serviceunternehmen (z.B. während Ihres Winterurlaubs)
  • Weniger Störungen - weniger Servicebesuche, da der Installateur die Ursache der Störung im Voraus kennt und daher gut vorbereitet ist.
  • Als Mieter oder Hausbesitzer profitieren Sie von maximaler Verfügbarkeit Ihres Heizsystems.
  • Ein optimal überwachtes Heizsystem liefert die beste Leistung und damit die höchste Energieeffizienz sowie eine lange Lebensdauer.

Das Fachkundenportal bietet Ihnen eine zukunftsweisende Lösung für die Online-Ferndiagnose und schnelle Störungsbehebung bei Ihren Kunden. Über das Fachkundenportal sind Sie direkt mit den Heizungsanlagen Ihrer Kunden vernetzt. Das hat eine Vielzahl von Vorteilen für Ihre Kunden - aber vor allem auch für Sie.

  • Einsatz einer unterstützten Heizungsanlage.
  • Lokaler Internetanschluss (LAN Verbindung zur Anlage muss möglich sein – WLAN ist nicht möglich). Optional kann bei nicht vorhandener Netzwerkdose in Anlagennähe zum Beispiel PowerLAN als Lösung eingesetzt werden.
  • Systembedieneinheit (Raumregler).
  • Buderus: bitte beachten Sie, dass die Systembedieneinheit ein RC300 oder RC310 sein muss. Als Fernbedienung ist lediglich der RC100 kompatibel. Der RC300 in Kombination mit dem RC200 als Fernbedienung wird nicht unterstützt.
  • Bosch/Junkers: bitte beachten Sie, dass die Systembedieneinheit ein CR/CW400 sein muss. Als Fernbedienung ist lediglich der CR10 kompatibel. Der CR/CW400 in Kombination mit dem CR100/CW100 als Fernbedienung wird nicht unterstützt.
  • Ein Kommunikationsmodul (IP-Gateway) um die Heizung internetfähig zu machen.

Die genauen Komponenten, die Sie benötigen, können Sie mit dem Connect Check ermitteln.

Sie können das Portal mit Ihrem PC, Tablet oder Smartphone nutzen. Sollten Sie Probleme bei der Nutzung des Portals feststellen, prüfen Sie bitte, ob die aktuellste Browserversion installiert ist.

Wir unterstützen folgende Browser in der aktuellen Version:

  • Firefox
  • Chrome
  • Edge
  • Safari

Sie können das Portal kostenlos testen. Informationen zu den Preisen erhalten Sie nach Anmeldung im Portal.

Anmeldung / Login

Die Verbindung zwischen Heizsystems und Installateur kann auf drei Wege erfolgen:

  • Der Installateur kann in HomeComPro eine Verbindung im Namen des Endkunden herstellen. Der Endkunde muss lediglich eine Einverständniserklärung unterzeichnen.
  • Der Endkunde stellt die HomeCom Pro-Verbindung selbst her. Hierzu muss das Gateway einmal mit dem Gateway Manager mit Bosch verbunden und der Installateur ausgewählt werden. Um in der Suche des Endkunden zu erscheinen ist es ratsam, dass sich der Installateur einmal im HomeCom Pro angemeldet hat. Somit kann der Endkunde das Installateursunternehmen auswählen.
  • Der Installateur kann über HomeCom Pro eine Einladung per E-Mail an seine Kunden schicken. In der Einladung erhält der Kunde/die Kundin einen Link zum Gateway Manager, und kann dort sein Heizsystem mit Bosch verbinden und seinen Installateur auswählen.

Einrichten

Sie können Ihrem Installateur entweder:

  • beim initialen Verbinden Ihrer Anlage Zugriff auf Ihre Heizungsanlage erteilen oder aber
  • nachträglich die Berechtigung anpassen / erteilen.

Wenn Sie Ihrem Heizungsfachbetrieb nachträglich (nach dem ersten Verbinden) die Berechtigung auf Ihre Anlage erteilen wollen, können Sie dies über das Mehr > Freigabe durchführen.

Sie können Ihre Anlage nach dem ersten Anmelden direkt verbinden. Folgen Sie dazu bitte der Schritt-für-Schritt Anleitung im Installationswizard.

Wollen Sie das Portal erst einmal im „Demo-Modus“ testen, dann klicken Sie bitte auf den Button „Demoanlage ausprobieren“.

Zugangsdaten

Für die direkte Verbindung beim ersten Anmelden sollten Sie folgende Informationen bereithalten:

  • Die Zugangsdaten. Diese können in der System-Bedieneinheit im Menü Info >Internet >Login-Daten abgefragt werden.

  • Die Installateurs ID, wenn Sie für Ihren Heizungsfachbetrieb die Freigabe auf Ihre Anlage einrichten möchten.

Die Gateway-Informationen (Loginname + Passwort) benötigen Sie, um Ihre Heizung mit dem Portal zu verbinden.

Diese finden Sie in Ihrem Hauptregler im Menu unter [info] > [Internet] > [Logindaten].

Der dort angezeigte Loginname sowie das Passwort müssen beim erstmaligen Verbinden im Portal eingegeben werden. Bitte halten Sie diese Informationen dafür bereit.

Werden beim Verbinden einer Kundenanlage die Systemkomponenten nicht korrekt erkannt,prüfen Sie bitte über den Connect Check, ob das zu verbindende System im Portal unterstützt wird.

Ist die Unterstützung der Anlage verifiziert und Sie finden bei der Systemerkennung trotzdem nicht die korrekte Artikelnummer für die eine oder mehrere Komponenten in der Auswahlliste, dann können Sie über die Auswahl von "Anderes" die Systemerkennung trotzdem abschließen.

Für Komponenten, die nicht eindeutig identifiziert werden konnten, können wir im Fehlerfall keine Diagnosedaten anbieten und unterstützten nur eine eingeschränkte Funktionalität.

Bitte kontaktieren Sie in diesem speziellen Fall unsere Supporthotline unter Angaben der betroffenen Anlage (mit Gateway ID), der nicht korrekt erkannten Komponenten und der Seriennummer für diese Komponente(n).

Das Fertigungsdatum wird benötigt, um bei einem Fehler im Wärmeerzeuger die korrekte Diagnose anzuzeigen. Abhängig vom Fertigungsdatum kann sich z.B die Ersatzteilempfehlung ändern.

Das Fertigungsdatum ist Bestandteil der Seriennummer. Die Seriennummer setzt sich aus 3 Teilbereichen zusammen in unterstehendem Format.

Im zweiten Abschnitt der Seriennummer beinhalten die ersten drei Ziffern das chiffrierte Fertigungsdatum des Wärmeerzeugers.

Seriennummer

Bedienen

In der Fachkundenaccount-Historie werden auch alle gemachten Fachkundenänderungen festgehalten. So gibt es in der Firma einen Überblick wer was wann verstellt hat. Auch, wenn zukünftig mehrere Nutzer angemeldet sind, ist immer klar, wer gerade an einer Anlage arbeitet.

Zusätzlich zu den Änderungen stehen in der Historie alle behobenen Fehler samt der Lösung. So wissen Sie als Fachbetrieb immer, ob ein Fehler schon einmal vorlag und was die damalige Ursache war.

Endkundenänderungen werden Ihnen einmal pro Tag gebündelt an Sie als Fachkunden übermittelt.

Das manuelle Löschen von Historieneinträgen ist nicht möglich. Alle Änderungseinträge werden jedoch gelöscht, sobald die Anlage entfernt wird. Reparaturmeldungen bleiben ein Leben lang der Anlage zugeordnet.

Das Zurücksetzen der Heizungsanlage ist aus Sicherheitsgründen auch weiterhin nur über den Reset-Knopf vor Ort möglich. Die Funktion im Portal erzeugt lediglich den dazugehörigen Historieneintrag.

Erst wenn eine Aufgabe abgeschlossen ist, kann der richtige Historieneintrag erstellt werden. Dafür muss im Portal das verbaute Ersatzteil bzw. die angewendete Maßnahme manuell dokumentiert werden.

Zugriffsfehler

Stellen Sie sicher, dass das Kommunikationsmodul korrekt angeschlossen ist.

Den Status Ihres Kommunikationsmodul können Sie über die Systembedieneinheit überprüfen.

Die Information hierzu finden Sie im Menu unter [Info] > [Internet]> [IP-Verbindung] + [Server-Verbindung].

Sowohl IP-Verbindung als auch Server-Verbindung müssen beide „Ja“ stehen.

Stellen Sie zudem sicher, dass die Gateway ID (Loginname) und das Passwort korrekt sind und wiederholen Sie danach den Verbindungsvorgang. Die Logindaten finden Sie im Menu unter [Info] > [Internet]> [Logindaten].

In der Installationsanleitung Ihres Kommunikationsmoduls unter dem Kapitel „Störungen beheben“ finden Sie eine Fehlerbeschreibung und die notwendigen Maßnahmen zur Fehlerkorrektur.

In Ausnahmefällen müssen Sie Ihr Gateway möglicherweise auf den Werkszustand zurücksetzen.

Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn:

  • Das verwendete Gateway bereits in der Vergangenheit an ein anderes Heizsystem angeschlossen wurde oder
  • Sie möchten das Heizsystem mit einem neuen Benutzer verbinden (z. B. weil Sie die Immobilie gekauft haben und die dort vorhandene Heizung bereits mit dem Portal genutzt wurde).

Informationen zum Zurücksetzen des Gateways auf die Werkseinstellungen finden Sie in den mitgelieferten Gateway-Dokumenten.

Video - Galerie

Ihre Vorteile mit Bosch HomeCom

Video ansehen

Bosch HomeCom Pro für Fachkunden

Video ansehen

Installationsanleitung MB LANi

Video ansehen

Downloads

Unsere Broschüre bietet Ihnen als Fachkunde vertiefende Informationen zu Bosch HomeCom Pro.

Jetzt kostenlos downloaden (PDF 0.4 MB)

Unsere Broschüre bietet Ihnen vertiefende Informationen zu Bosch HomeCom.

Jetzt kostenlos downloaden (PDF 1.8 MB)

Unsere Broschüre bietet Ihnen vertiefende Informationen zum Junkers MB LANi.

Jetzt kostenlos downloaden (PDF 0.4 MB)